pro-dalmatian-amurs-white-coffee-mocha-0
Aslan 1.jpg

Am 23.05.2020 wurde unser und Jubas zweiter Wurf geboren. Nach einer unkomplizierten Trächtigkeit, aber einer sehr langen Eröffnungsphase von 27,5 Std. und wiederrum reibungslosen Geburt von 7,5 Std. tummeln sich bei uns nun 8 Welpen. Wir freunen uns riesig auf die Welpenzeit.

Ahnentafel

DSC01093.JPG
Frau Rot
Frau Rot
press to zoom
Herr Grün
Herr Grün
press to zoom
Frau Orange
Frau Orange
press to zoom
Herr Dunkelblau
Herr Dunkelblau
press to zoom
Frau Rosa
Frau Rosa
press to zoom
Frau Gelb
Frau Gelb
press to zoom
Herr Hellblau
Herr Hellblau
press to zoom
Herr Schwarz
Herr Schwarz
press to zoom

1. Woche

Alle Welpen etwickeln sich prächtig und sind alle ordentlich am Zunehmen, so das sie alle nach 8 Tagen ihr Geburtsgewicht verdoppelt haben. Juba ist eine herforragende Mutter die sich wirklich sehr gut um alles kümmert und meine Hilfe gar nicht benötigt. Nach 3-4 Tagen kam Juba sehr kritisch das erste Mal aus dem Welpenzimmer und nach 8 Tagen spaziert Sie auch mal kurz mit uns durch den Garten und schnappt kurz Sonne. Buddy muss etwas leiden und wird von ihr strickt ignoriert und ganz böse angeknurrt wenn er nur falsch zum Welpenzimmer steht. Da muss er erstmal noch durch.

Nun Fotos aus der ersten Lebenswoche. Noch mehr Fotos finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

2. Woche

Diese Woche haben die Welpen nach und nach die Äuglein geöffnet, nur Herr Schwarz schaut am Ende der Woche noch durch einen kleinen Schlitz. Alle haben nun ihre Tupfen bekommen. Den ersten Ausflug mit Mama Juba haben wir auch schon unternommen, allerdings ging es nach 10 Minuten schon wieder zurück. So weit will sie noch nicht weg von den Welpen. Buddy darf zwar noch nicht ins Welpenzimmer, kann sich aber schon wesentlich freier bewegen. Ab und an kommt Juba auch wieder für ein paar Minuten zum Kuscheln ins Bett. Heute gab es auch schon die erste Wurmkur, welche sie gut haben mit sich machen lassen.

Nun wieder eine Auswahl von Fotos aus der zweiten Lebenswoche. Noch mehr Fotos finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

3. Woche

Meine Güte vergeht die Zeit. Mittlerweile wiegen die Mäuse 1,5 kg und haben alle Augen und Ohren geöffnet. Die Milchzähnchen sind auch am kommen und zum Ende der Woche gab es das erste mal lecker Dosenfutter mit Welpenmilch gemischt. Das fanden sie super lecker. Abends wird die Box immer mal auf gemacht und ic hschau wer sich vllt schon mal kurz traut, nicht mehr lange und sie werden sicher im Zimmer herumtappern.

Eine Auswahl von Fotos aus der dritten Lebenswoche. Weitere Fotos wie immer auf unserer Facebook-Seite.

4. Woche

Jetzt haben wir tatsächlich Halbzeit. Die Welpen haben das Zimmer jetzt komplett als Spielplatz entdeckt. Eine seperate Toilette wurde positioniert. Diese wird zwar leider noch nicht 100 %ig getroffen, aber das verzeiht man den kleinen Rackern schnell. Am Wochenende standen die Besuche der Interessenten an, was für die Mäuse sehr aufregend war. Alle haben sich von ihrer besten Seite gezeigt.

Allerdings hatten wir auch nicht so schönes am Wochenende. Mama Juba ging es Samstag richtig schlecht. Eine Zitze ist dick geworden und sie hat hohes Fieber bekommen, weshalb sie nicht zu den Welpen wollte und auch nur im Bett geschlafen hab. Meine Mama hat ganz schnell Medikamente aus meiner Tierarztpraxis besorgt, so das es ihr am Abend schon wieder besser ging.

Eine Auswahl von Fotos aus der vierten Lebenswoche seht ihr nun wie gewohnt hier. Weitere Fotos wie immer auf unserer Facebook-Seite.

5. Woche

Mama Juba geht es besser und die Zitze ist glücklicherweise gut am Abheilen, so das vermutlich keine Schäden zurückbleiben. Sie kümmert sich auch weiterhin toll um die Welpen, wobei langsam der Abnablungsprozess losgeht. Juba geht meist nur noch knapp 4 mal am Tag zum Säugen zu den Welpen und räumt das Welpenzimmer vor Unsauberkeiten auf. Sie sagt den Welpen nach einer gewissen Säugezeit aber auch deutlich das es jetzt reicht und geht dann.

Diese Woche stand auch der erste Ausflug ins grüne Außengehege an. Das war erstmal recht komisch für die Mäuse, aber nach gut 2-3 Tagen haben sie deutlich gefallen dran gefunden und machen diesen jetzt unsicher.

Buddy kam nun auch erstmalig mit den Welpen in Kontakt und wie vermutet findet er das alles sehr lästig und will mit den Rackern nicht viel zu tun haben.

Eine Auswahl von Fotos aus der fünften Lebenswoche nun wie gewohnt hier. Weitere Fotos wie immer auf unserer Facebook-Seite.

6. Woche

Sie wachsen alle einfach so schnell und schon bald ziehen die Mäuse aus. Das Außengehege ist mittlerweile ihr Zuhause geworden. Morgens gehts raus und abends wieder rein. Hier haben Sie so viel Spaß beim Toben. Immer wieder kommt Besuch für die Mäuse und sie freuen sich über so viel Aufmerksamkeit. Alles wird erkundet und vor allem angeknabbert, was mitlerweile in Fingern, Nase, Haare und Kleidung schon mal ordentlich weh tun kann.

Nächste Woche wird es für die Süßen aufregend. Es geht zum Tierarzt zur AEP (Hörtest). Als Vorbereitung für die Autofahrt ist meine Hundebox zu den Welpen gezogen, damit Sie diese schon mal erkunden können und als möglichst angenehm empfinden.

Nun wieder ein paar Fotos. Weitere Fotos wie immer auf unserer Facebook-Seite.

7. Woche

Am Mittwoch war es also so weit. Es stand der Besuch beim Tierarzt für den Hörtest an. Das hieß alle ab ins Auto und eine Fahrt nach Berlin. Die meisten Welpen haben geschlafen, aber 1-2 Welpen hat es nicht so gefallen und Sie haben geweint. Als wir dann nach ca. 1 Std. Fahrt einen kurzen Stop in meiner eigenen Praxis eine kleine Kuschelpause eingelegt haben, ging es nur 10 min weiter zur Zielpraxis. Hier waren die B'chen jetzt alle soo müde, das der Besuch ziemlich verschlafen wurde.

Nach einer kleinen allgemeinen Untersuchung vom Tierarzt und einem aktuellen Gewicht, gab es nun die so müde machende Spritze in den Po, was einige natürlich lautstark kurz mitteilen mussten. Nun hieß es verkabeln und Daumen drücken das es ein positives Ergebnis geben würde.

Alle Welpen haben die Sedation gut verkraftet und sind wie gewohnt entspannt aufgewacht, nur Baldur hat beim Einschlafen ein wenig erbrochen.

Über das Ergebnis bin ich natürlich sehr glücklich, denn alle Welpen sind beidseitig hörend!

Hier nun die Fotos von der AEP