20200905-47 Kopie.jpg
Juba Heide 2020

Über uns

Schon früh hab ich die Liebe zu Tieren und ganz besonders zu den Hunden entdeckt.

 

Schon in der Schule absolvierte ich ein Praktikum in einer Tierarztpraxis und so kam es, dass ich die Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten 2009 abgeschlossen hab und seit dem in diesen Beruf tätig bin.

 

Schon während meiner Ausbildung war der Wunsch nach einem eigenen Hund sehr groß und so kam es, dass im Oktober 2009 mein "Buddy" (Imbrogiano von der hohen Würde) mit 14 Wochen zu mir kam. Die Rasse war mir damals egal und es war Zufall das es ein Dalmatiner wurde. Mein Hund sollte nur nicht zu klein sein, sportlich aktiv, familienfreundlich und ohne Jagdtrieb.

Durch Buddy hat sich die Liebe zum Dalmatiner gefestigt.

 

Zu seiner Züchterin hab ich immer sehr guten Kontakt gehabt, so das ich hier meine Erfahrung in Sachen Zucht schon sammeln konnte und hier 2 Würfe von der Geburt an bis zum Auszug mit begleiten durfte.

 

Schon bald war dann der Wunsch nach einem zweiten Hund, aber es sollte was "Besonderes" sein. Über die Jahre hab ich viel über Dalmatiner gelernt und über ihre Vielfalt, auch in Sachen Farbschlag.

So suchte ich durch alle Länder und fand "Juba" (Amur's Ljuba) am anderen Ende der Welt. Es war Liebe auf dem ersten Blick und meine Lemon-Hündin. Also wurde sie von mir, über viele Wochen Vorbereitungszeit, nach Deutschland eingeflogen und am 20.07.2014 in die Arme geschlossen.

Buddy und Juba verstanden sich auf anhieb und sind heute kaum noch zu trennen.

 

Meine Hunde sind für mich so wichtig wie die Luft zum Leben, sie begleiten mich jeden Tag auf die Arbeit und in der Freizeit unternehmen wir viel, wie zum Beispiel Agility, Fahrradtouren, Mantrail, Kunststücke erlernen oder einfach nur das jetzt und hier genießen.

Da mich das Verhalten bei Tieren sehr stark interessiert, habe ich im April 2017 ein Fernstudium zur Tierpsychologie bei Hund, Katze, Heimtier und Pferd an der SGD angefangen und im Mai 2018 mit der Note "gut" abgeschlossen. Über das Studium hinaus versuche ich mich immer weiter fortzubilden, ich beschäftige mich mit Bachblüten, Schüssler-Salzen, Ernährung und noch einiges mehr, damit ich auch den zukünfigen Besitzern bestmöglich mit Rat und Tat zur Seite stehen zu kann.

Seit Mai 2020 hat sich unser Rudel vergrößert und Jubas Tochter "Bona Dea" ist ein fester Bestandteil geworden. Schon mit der Planung des B-Wurfes hatte ich große Hoffnung auf eine Hündin, welche meine Zucht weiterführen sollte. Jetzt soll Sie erstmal ihr Welpen-/Junghundleben genießen und erwachsen werden und zur gegebenen Zeit wird sich herausstellen ob sie, nach allen erfolgten Untersuchungen, in die Zucht darf.

 

Ich wünsche meinen Welpenkäufern genauso viel Spaß mit ihren Wegbegleitern, wie ich mit meinen und freue mich riesig über Berichte von Erlebnissen und Bildern. Auch nach der Abgabe eines Hundes bin ich immer mit Rat und Tat für die Besitzer da.

 

20200905-68 Kopie.jpg
20200905-42 Kopie.jpg